Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

zurück zum isb Nord

isb Nord: Symposium 2019
Konflikt- und Dialogkultur für Gestalter in Unternehmen und Gesellschaft. Authentisch. Systemisch. Verantwortlich

Am Samstag 21.09.2019 ist es wieder soweit: Die Initiative isb Nord gestaltet das dritte Symposium in Hamburg.

Auf Basis der Teilnehmer-Rückmeldungen des isb Nord Symposiums 2018 sowie der aktuellen Situation in Unternehmen, Beraterwelt und Gesellschaft haben wir uns für diesen inhaltlichen Schwerpunkt entschieden. Es gibt zahlreiche Schlagworte - wie Silodenken, soziale Isolation, Umweltzerstörung, Sinnsuche, postfaktische politische Diskurse, aufsteigender Populismus oder Disruption - die als Phänomene unserer Zeit in diesen Kontext gestellt werden können.

Wir interessieren uns für die Interaktionen von Menschen in Systemen. Diese beleuchten wir auf mehreren Ebenen. Wir thematisieren individuelle zwischenmenschliche Interaktion und Steuerung, Logiken und wiederkehrende Muster von Interaktionen in Systemen (Organisationen) sowie die wechselseitigen Auswirkungen auf die Kultur des Einzelnen und des gesamten Systems.

Wie übernehmen verschiedene Menschen/Rollen die Verantwortung für ihr Interagieren? Wie gestaltet sich konkret der Wirklichkeitsabgleich verschiedener Welten? Auch Fragen der inneren Dialogkultur sind von Relevanz. Gibt es „kulturelle Geheimrezepte" in Unternehmen mit Blick auf gelingende Kommunikation sowie erfolgreiche Konfliktbewältigung?

Wie in jedem Jahr suchen wir Workshopleiter/innen, die unter diesen Überschriften einen ca. 1,5-stündigen Workshop im Rahmen des Symposiums gestalten möchten. In der Regel erfolgt der Einstieg über einen Impuls des Workshopleiters, um anschließend mit der Gruppe gemeinsam an einem Thema zu arbeiten. Methodische Ansätze, Best Practices oder auch neue Fragestellungen, an denen Du mit kompetenten Kollegen in die gemeinsame Entwicklung/Erforschung gehen möchtest, sind allesamt willkommen. So wollen wir beim isb Nord arbeiten – vernetzt in einer systemischen Heimat.

Bist Du interessiert?

Hier geht´s zur Anmeldung.
Und mit diesem Formular könnt Ihr Workshopideen bis zum 28. Februar 2019 an isb.nord@isb-w.eu senden.

Wir freuen uns auf Euch!

TERMIN, ORT UND ANMELDUNG

Termin: (20. - ) 21. September 2019

Ort: Rudolf Steiner Haus, Hamburg

Eure Ansprechpartnerin
Katja Baumeister