entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

isb OpenInnovation 2022: Leadership - quo vadis?

Dialog zu Leadership als Systemkompetenz und Kulturleistung
am 1. & 2. Dezember 2022 in Augsburg

Volles Haus, geballte Kompetenz und 24 Stunden intensives Denken, Diskutieren und Entwickeln zu Leadership als Systemkompetenz und Kulturleistung:

Das OpenInnovation 2022 war ein voller Erfolg - und ruft nach einer Fortsetzung!

In diesem Jahr fand die "Denk- und Kulturwerkstatt" des isb erneut im Zusammenspiel mit der Beratungscompany Köhninger statt, diesmal im schönen Augsburg.
 

Wozu luden wir ein?

Wir - das isb im Zusammenspiel mit der Beratercompany Köhninger - luden beim isb OpenInnovation ein zu einem anspruchsvollen, aber zukunftsträchtigen Dialog zwischen Unternehmensvertreter:innen, Führungskräften sowie Expert:innen mit Erfahrung zu Leadership und Führungskräfteentwicklung.

Was für ein Event! 16 Uhr, kein Fünf-Uhr-Loch und nur wenige verspätete Bahnreisende:
Das diesjährige OpenInnovation 2022 startete pünktlich und mit dem enormem, wachen Lernhunger und Wissensdurst der mehr als 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.24 Stunden (ohne Durchmachen ;-)) dachten, diskutierten und entwickelten sie zu eingebrachten Themen und Fragestellungen rund um Leadership und Führungskräfteentwicklung.
 


Der Hintergrund

Unternehmenskontexte und gesellschaftliche Umbrüche entwickeln und verändern sich in rasantem Tempo. Die Art des Wirtschaftens, wie wir sie seit geraumer Zeit gewohnt sind, wird auf die Probe gestellt. Gerade in diesen Tagen - gesellschaftlich, im Privaten und in Unternehmen. Für Leadership, Strategiearbeit und Unternehmenssteuerung bedeutet dies, dass die unternehmerischen Kontexte und täglichen Entscheidungen vielschichtiger und uneindeutiger werden. Führungsarbeit wird dadurch (noch) anspruchsvoller. Führungsrollen und Erwartungen an Führungskräfte verändern sich teilweise umfassend.

Leadership in einem systemischen Verständnis ist eine Systemkompetenz.

Wir alle und Führungskräfte im Besonderen brauchen somit heute die Kompetenz, mit hoher Ambiguität umzugehen, Unsicherheiten auszuhalten, Dinge in der Schwebe zu halten, und dennoch handlungs- und entscheidungsfähig zu bleiben. Leadership als tägliches Handeln zeigt sich als Prozess des Ausbalancierens von Spannungsverhältnissen unterschiedlichster Art. Sie ist Steuerungsinstanz und Impulsgeber und bietet gleichzeitig den Rahmen, andere in die relevanten Prozesse der Unternehmensgestaltung einzubinden.

Leadership heißt heute:

Vorangehen, Einbinden und gleichzeitig Raum geben! Leadership verstanden als Kulturleistung bindet den Führenden und den Geführten in ihrer Führungsbeziehung gleichermaßen mit ein. Eine solche Führungskultur lässt zu, dass unterschiedliche Führungsmodelle im Unternehmen existieren und dennoch Prinzipien und Dimensionen von Führung gemeinsam getragen werden.

Diese Gleichzeitigkeiten und unterschiedlichen Steuerungsdimensionen möchten wir mit Euch gemeinsam beleuchten und an einem individuellen Leadership-Kompass arbeiten, welcher diese Leadership-Dimensionen verdichtet.

Unsere Fragen:

• Was verändert sich in Leadership heute und morgen mit dem Blick auf die Zukunft:
• vertikale und horizontale Steuerung?
• Was ist gesunde Führung heute, was macht sie aus?
• Was sind Mythen von Leadership?
• Lust auf Führung: Wofür und wie lohnt es sich für mich?
• Was ist der Mehrwert systemischer Perspektiven auf Leadership?
• Welche Balancedimensionen und Steuerungsimpulse brauchen wir: zwischen
• hierarchischem und lateralem Leadership, medialer Führung und Führung in Präsenz,
• formeller und informeller Führung...

 

 

Du bist Vertreter:in eines Unternehmens und mit Führung betraut?
Du bist selbst Führungskraft?
Du bist Expert:in zum Thema Führung?
Du willst die Zukunft von Leadership mitdenken?

Dann ist das isb OpenInnovation genau richtig. Schreib uns!

Dein Ansprechpartner
Thorsten Veith

Impressionen vom OpenInnovation 2022

https://www.youtube.com/watch?v=sAZOJnDF3TI

Um das Video abspielen zu können, benötigt YouTube Ihr Einverständnis Cookies setzen zu dürfen.
Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern

Die Moderator:innen des isb OpenInnovation

Miriam Maurer ist Coach aus Leidenschaft und hat ihre Passion zum Beruf gemacht: die Begleitung und Unterstützung von Menschen bei Ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Da sie viele Jahre in einer Großbank selbst Führungskraft war, bringt sie das nötige Verständnis für die herausfordernde Arbeit von Führungskräften und auch gerade von Frauen in Führungspositionen mit. Ihr macht es Freude, diese Erfahrung in Form von Coaching, Sparring und Supervision weiter geben zu können Zudem arbeitet sie viel mit Managementteams und begleitet diese mit ihren Mitarbeitern bei Teambuilding und -entwicklung.
Als Health Coach liegt ihr Augenmerk verstärkt auf dem achtsamen Umgang mit eigenen Ressourcen und "mindful leadership".

Julia Kesslers Passion ist die Entwicklung von Menschen und Organisationen. Aufgrund ihrer 25-jährigen Erfahrung in systemischer Organisations- und Führungskräfteentwicklung kennt sie viele Fragestellungen und Herausforderungen von Führungskräften in der Gestaltung ihrer Organisation. In Ihrer Rolle als Coach, Organisationsentwicklerin und Lehrtrainerin möchte sie das beflügeln, was in jedem Menschen steckt oder den Purpose einer Organisation ausmacht. Dabei betrachtet sie den Kontext, in dem der Mensch, das Team und die Organisation eingebettet ist. Dinge erlebbar und konkret zu machen, ist für sie ein wesentliches Element ihrer Arbeit.

Thorsten Veith ist Leiter des isb. Er arbeitet zudem als Organisationsberater, Autor sowie Speaker und ist Lehrtrainer am isb.

 

 


Tag 1

startete um 16 Uhr mit Begrüßung, einer kleinen isb-typischen Einstiegsübung, bevor der Nachmittag den beiden Impulsgeber:innen, Barbara Müller-Geskes und Dr. Hays Steilberg sowie dem anschließenden Fishbowl gewidmet waren.

Eröffnung des isb OpenInnovation 2022 durch isb Leiter Thorsten Veith und den Geschäftsführer der Köhninger GmbH, Alfred Krappel.

https://www.youtube.com/watch?v=ZT_QMQtKTqM

Um das Video abspielen zu können, benötigt YouTube Ihr Einverständnis Cookies setzen zu dürfen.
Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern

Impulse

Dr. Hays Steilberg  stellte in seinem Impuls einige Hypothesen über die Natur und Wichtigkeit von Führung, über an Führung gestellte Herausforderungen und sich für Führungspersonen eröffnende Chancen vor.
Dabei stellte er die Aufgaben und vor allem die Verantwortung von Führung denen des Managements gegenüber und arbeitete dabei die besondere Bedeutung von Führung, insbesondere eines "gesunden Leadership in all seinen Facetten" heraus.
Seine persönliche Fragestellung an die Teilnehmer und Teilnehmerinnen von Open Innovation: Wie kann es in Zukunft gelingen, daß sich die richtigen Personen für diese kritischen Rollen und diese Verantwortung entscheiden?

Hays arbeitet bereits langjährig an den Schwerpunkten Führung, Organisation und Entwicklung von Führungskräften. Als Bereichsvorstand und Chief Talent Officer bei Bertelsmann hat er zahlreiche Talente besetzt, entwickelt und gecoacht. Er hat globale Aufgaben an europäischen und US-amerikanischen Standorten verantwortet und an Hochschulen in Europa (Heidelberg, INSEAD) und den USA (Harvard, Stanford) studiert. Sein Hauptinteresse gilt u.a. Themen wie Transformation, gesunder Führung, Technologie, Bildung und neuen Formen des Arbeitens.

https://www.youtube.com/watch?v=LHwRvII71M8

Um das Video abspielen zu können, benötigt YouTube Ihr Einverständnis Cookies setzen zu dürfen.
Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern



Barbara Müller-Geskes
berichtete aus ihrer Rolle als Leiterin der Unternehmensentwicklung beim Hessischen Rundfunk über die Herausforderungen der digitalen Transformation als Zentrum ihrer Arbeit beim HR vor . Ihr besonderes Interesse galt dabei der Balance von Strategie, Struktur und (Führungs-)Kultur.
„Sowohl-als-auch" statt „Entweder-Oder"! Ambidextrie ist für mich heute die größte Herausforderung für Führungskräfte. Wie kann es gelingen, Bewahrenswertes zu erhalten und gleichzeitig radikal Neues zu denken? Ein herausfordernder Balance-Akt!"

https://www.youtube.com/watch?v=4YzCQsIpLKY

Um das Video abspielen zu können, benötigt YouTube Ihr Einverständnis Cookies setzen zu dürfen.
Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern

Fishbowl

Auch aus dem Goldfisch-Glas kann man über den Tellerrand schauen...

Und viele wollten mit reinspringen und taten es auch! Im Fishbowl tummelten sich neben unseren Diskussionspartner:innen Volker Köhninger, und Carolin Schwarz im fliegenden Wechsel zahlreiche Teilnehmer:innen und diskutierten mit - innovativ, mutig und durchaus visionär zu den Themen, die aus den Impulsen aufgegriffen und neu hinzu gekommen waren

Tag 2

Barcamp

Voller Elan und mit unzähligen sprudelnden Ideen wurde bis in den Nachmittag in drei Barcamp Sessions gearbeitet. Eine tolle Energie, mit denen die Teilnehmer:innen Fragestellungen formulierten, Lösungsansätze Entwickelten und Themen weiterdachten - von "Leadership in Teilzeit" bis hin zu einer ersten Idee für ein "New Leadership Manifest".

Sum-up

Den krönenden Abschluss machte unser Mitarbeiter Julius Kulossa, der die gesamte Veranstaltung mit einem Graphic Recording festgehalten hatte. Er präsentierte sein "Erstlingswerk" mit einer geschliffenen Zusammenfassung auf den Punkt. Gelungender hätten wir uns das Finale im wahrsten Sinne nicht ausmalen können!

DANKE!

Danke an Dr. Hays Steilberg und Barbara Müller-Geskes für die Impulse auf den Punkt!
Danke an Carolin Schwarz und Volker Köhninger und so vielen andere, die sich mit im Fishbowl tummelten!
Danke an Julius Kulossa für das sensationelle Graphic Recording!
Danke Euch allen, die Ihr miteinander wirkt - im besten Sinne. Wir gehen satt nach Hause und gleichzeitig hungriger denn je. Danke!

Und besonderen Dank für die akribische Vorbereitung, die sehr gelungene Moderation und das perfekte Timing an die Moderator:innen und das OpenInnovation Team!

Deep Dive

"Leadership - quo vadis" continued... 2023 geht's weiter mit dem isb OpenInnovation.
Fishbowl, Barcamp, Impulse, isb Didaktik und die Entwicklung eines New Leaderhip Manifestes!
Wir tauchen noch tiefer ein ins Thema Leadership. Damit Führung in Zukunft nicht nur den Kopf über Wasser halten kann.

Bleibt mit dran - wir freuen uns!

Herzlich,

Thorsten Veith, Julia Kessler, Miriam Maurer

 

 

Ihr interessiert Euch für den Deep Dive oder ein weiteres kommendes OpenInnovation Event?

Ihr wollt Euch schon mal vormerken lassen?

Dann meldet Euch einfach bei Katja Baumeister.

Eure Ansprechpartnerin
Katja Baumeister

Was ist isb OpenInnovation und wer steht dahinter?

isb OpenInnovation ist ein offenes Denk- und Austausch-Format in der isb Netzwerkkultur zu Sichtweisen unserer Profession und den Themen unserer Kunden. Es ist für uns ein Element der intelligenten Weiterentwicklung unserer Netzwerkarbeit am isb.

Das isb OpenInnovation ist bewusst "open":

  • offen für die von den Teilnehmenden eingebrachten Ideen rund um's Thema, sei es z. B. Sustainable, Regenerative oder Female Leadership
  • offen in den Formaten und der Dramaturgie, ob Fishbowl, Barcamp, Spiegelung oder Kaffeepause
  • offen für Eure Ideen, Impulse, Ansichten
  • offen - sowieso - für den immerwährenden Dialog.

Die Initiatoren: Thorsten Veith (isb), Julia Kessler, Miriam Maurer aus dem Zusammenspiel des isb mit der Beratercompany Köhninger!

Platz haben wir für ca. 50 Charaktere, die mit uns denken und entwickeln wollen.

Mehr über das Format OpenInnovation findest Du hier.