MasterProgramm am isb

Das MasterProgramm richtet sich an Absolventen einer mindestens zweijährigen Weiterbildung am isb, die ihr Profil bezüglich systemischer Professionalität schärfen und sich eingehend mit den Inhalten sowie der Lern- und Professionskultur des isb auseinandersetzen wollen. Das Programm beinhaltet das isb Masterzertifikat, die Mitgliedschaft in der MasterGroup und Teilnahme am jährlichen Mastertreffen. Eine Anmeldung ist nur nach persönlicher Klärung möglich.
  

Du hast bereits zwei Jahre systemische Professionalisierung am isb absolviert und möchtest Dein Profil weiter schärfen?
Du interessierst Dich dafür, mit anderen erfahrenen isblern die Inhalte sowie die Kulturelemente des isb zu vertiefen?
Du bist interessiert am Austausch und gemeinsamer Kooperationsentwicklung und möchtest Teil der MasterGroup werden?


Persönliche Weiterentwicklung findet in Ergänzung zu den Weiterbildungen am isb insbesondere im Bereich der Identität und der bewussten Zugehörigkeit statt. Fokus des MasterProgramms ist daher einerseits das eigene persönlich-professionelle Profil und die Frage, wie Du dieses nach außen bringen kannst. Hierbei geht es um eine Abrundung der bereits in der Weiterbildung am isb angelegten systemischen Professionalität. Andererseits geht es im MasterProgramm um "Qualifiziertes Vertrautsein" mit den Inhalten am isb und den Kulturelementen des isb als Kulturträger. Dazu gehört auch der aktive Austausch mit dem isb und anderen Mastern, unterstützt durch kostenfreie Angebote des isb, das hierfür die Bühne bereitet.

Geleitet wird das Format vom Leiter des isb, Thorsten Veith, unter sequentieller Mitwirkung des isb-Gründers Bernd Schmid.

 

Das MasterProgramm im Detail

Ihr Ansprechpartner
Thorsten Veith

Die Teilnehmenden des MasterProgramms setzen sich innerhalb der Gruppe mit dem eigenen Profil und den Inhalten und Kulturelementen des isb auseinander. Dieser Prozess wird vom isb moderiert und didaktisch vorbereitet. Im Mittelpunkt steht das Lernen voneinander und miteinander in einem Kreis von isb-Absolventen mit langjähriger Weiterbildung. Die Masterteilnehmer sind somit als aktive Lernpartner die Gestalter des Programms, gerahmt durch das isb. Die Qualifizierung wird damit zunehmend in die Verantwortung und Gestaltung der Gruppe übergeben. Im Vordergrund steht die intensive Zusammenarbeit und Intervision der Master untereinander, im MasterProgramm sowie in der MasterGroup.

Konkret blicken wir mit Dir auf:

  • Deine persönliche Entwicklung, Potenziale und Herausforderungen
  • Die abrundende Schärfung Deines persönlich-professionellen Profils
  • Die Inhalte und Konzepte des isb in ihrer Gesamtheit
  • Dich als Kulturträger des isb
  • Die MasterGroup als besondere Bezugsgruppe des isb und als Innenkreis des großen isb Netzwerks von Teilnehmenden und Absolventen
  • Möglichkeiten der Zusammenarbeit, der gemeinsamen Themen-, Projekt- und Kooperationsentwicklungen

Das MasterProgramm dient der Schärfung des eigenen Profils im Bereich Personal-, Organisations- und Kulturentwicklung sowie des gemeinsamen Austauschs und der Kooperation.
Die Master sind einander und dem isb durch vertrauensvolle Zusammenarbeit, gemeinsame Weiterentwicklungen im Berufsfeld und gegenseitige Begleitung auf dem beruflichen Lebensweg und bei professionellen Entwicklungen verbunden. Sie vertreten das „Netzwerk Systemische Professionalität“ in besonderer Weise nach innen und außen und werden diesbezüglich vom isb empfohlen. Die Mitglieder der MasterGroup sind aufgefordert, unterschiedlich zusammengesetzt gemeinsame Entwicklungen und Kooperationen untereinander und mit dem isb in verschiedenen Themen & Feldern zu betreiben. Hierfür stellt das isb einmal im Jahr eine Bühne bereit und lädt alle Mitglieder der MasterGroup zu einem Mastertreffen nach Wiesloch ein. Diese Treffen werden inhaltlich von einem Organisationsteam an isb Mastern vorbereitet und moderiert.

Zudem empfiehlt das isb bei Beratungs- und Projektanfragen bevorzugt die Master, unterstützt ihre professionellen Aktivitäten und stellt ein Mastersiegel zur Verfügung (MasterGroup-Label für die Zugehörigkeit zur MasterGroup). Lediglich für die Teilnahme am MasterProgramm wird eine Gebühr erhoben. Ansonsten sind Treffen der Master und Unterstützungen durch das isb kostenlos. Das isb gibt Aufträge, die nicht dem eigenen Kernbereich entsprechen, an Lehrtrainer und Master weiter. Die Master verzichten auf Tätigkeiten im Kerngeschäftsbereich des isb und empfehlen dort (auch bei internen Maßnahmen) das isb. Wenn sinnvoll und gewünscht, werden Master bei den durch sie initiierten Maßnahmen beteiligt.

Das MasterProgramm am isb richtet sich an Absolventen unserer zweijährigen Ausbildungen, die ihr Profil im Bereich Personal-, Organisations- und Kulturentwicklung weiter schärfen und sich zu gemeinsamen Themen austauschen wollen.  Am MasterProgramm nimmt teil, wer anstrebt, nach Abschluss des Programms das Masterzertifikat des isb zu erhalten und in die MasterGroup aufgenommen zu werden.

Eine Teilnahme ist nur nach persönlicher Klärung der Stimmigkeit möglich. Bei Interesse gerne mit Thorsten Veith in Verbindung setzen.

Wenn Du erfolgreich am MasterProgramm teilgenommen hast, wirst Du automatisch Teil der isb MasterGroup.

Baustein 1 Fokus:
Systemische Perspektiven verstehen und in der Praxis anwenden
Baustein 2 Fokus:
isb Didaktik, Lern-, Professions- und Organisationskultur
Baustein 3 Fokus:
Kooperationskonzepte, Marktentwicklungen, gesellschaftliches Engagement

Durch die Teilnahme und aktive Auseinandersetzung erhalten die Teilnehmenden

  • das isb Masterzertifikat mit allen damit verbundenen Vorteilen
  • die Mitgliedschaft in der MasterGroup
  • die Möglichkeiten der Teilnahme an Mastertreffen

Voraussetzungen für das Masterzertifikat sind die regelmäßige Teilnahme an den Modulen des MasterProgrammes und die persönliche Auseinandersetzung mit den Inhalten und Kulturelementen des isb in Form von Rezensionen oder Glossareintragen für den isb Campus.

Teilnahme-Voraussetzungen sind zudem mindestens 2 Jahre Professionalisierung in Curricula und anderen Formaten am isb Wiesloch, Engagement im „Netzwerk Systemische Professionalität“ und später in der MasterGroup sowie eine Zusicherung, die oben dargestellten Ziele zu unterstützen und Verabredungen einzuhalten.

Gratulation!

Du hast die meisten Weiterbildungsangebote bereits genossen. Oder? Gönn Dir ein Seminar zu Karrierecoaching, the Art of Change oder einer Selbsterfahrung.

Vielleicht gibt es auch ein aktuelles Projekt bei dem du dich anschließen willst oder ein neus das du starten möchtest.

 

Das MasterProgramm ist auf 3 Module à 2 Tage konzipiert

Termine auf Anfrage

Kursgebühr: 2.400 € zzgl. MwSt.
(für den gesamten Kurs)

3 Module à 2 Tage
18 Teilnehmer maximal

zur Anmeldung / Buchung

Weiteres Material für Sie zum Download

Sie möchten sich noch ausführlicher informieren? Hier finden Sie eine Auswahl weiterführender Inhalte.

Wir arbeiten mit einer Vielzahl an Modellen und Konzepten. Viele davon stammen aus der eigenen Entwicklung von Dr. Bernd Schmid und haben folgende Quellen:

  • Systemische Ansätze von Bernd Schmid, Steve de Shazer und Virgina Satir,
  • Konstruktivismus von Maturana und Varela
  • Systemische Therapie aus der Palo-Alto Schule
  • Familientherapeutische Grundlagen von Virigina Satir
  • Transaktionsanalyse von Eric Berne und Fanita English
  • Psychologie nach C.G. Jung
  • Hypnosystemische Ansätze von Milton Erickson und Gunther Schmidt
  • Kommunikationspsychologie von Paul Watzlawik

Die Lernplattform des isb: dort finden sich Begleitmaterialien zu Curricula, Eventmitschnitte und Zugang zu allen Materialien des isb. Auch als Gast können sie einen Zugang mit begrenztem Zugriff bekommen. Registrieren sie sich dafür einfach!

Netzwerkanfragen stellen Sie von der im Netzwerk gespeicherten Mail-Adresse (auf welcher Sie demnach die Netzwerkmails empfangen) und schicken diese an netzwerk@isb-w.de. Die Mail kommt dann in einen Moderationsbereich und wird innerhalb der folgenden Tage vom isb moderiert und in einer Mischung an Themen freigegeben. Sollte es Rückfragen geben, werden Sie direkt vom isb kontaktiert.

Eine Zusammenfassung zu Moderationskriterien finden sie in diesem PDF.

„Sich gegenseitig dienlich sein, ist eine solide Grundlage für Beziehung.“
- Bernd Schmid

„Wichtig ist die kritische Beziehung zum Traum, nicht die Identifikation mit ihm.“
- Bernd Schmid

 

„Das Leben findet nicht auf der Meta-Ebene statt.
Sie ist jedoch für die Steuerung wichtig.“
- Bernd Schmid

Zurück Nächstes

Terminauswahl

Meine Daten

Hinweis und Abschicken

Bitte beachten Sie, dass dies keine verbindliche Anmeldung ist. Mit dem Senden dieser Anfrage bestätigen Sie, dass wir Sie im Rahmen Ihrer Anmeldungsanfrage kontaktieren dürfen.

Wir senden Ihnen innerhalb kurzer Zeit nach Erhalt Ihrer Nachricht alle Dokumente für die verbindliche Anmeldung per E-Mail zu.