Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

012 Systemlösungen in der Personal- und Organisationsentwicklung im Bereich Humanressourcen; Peter Fauser und Bernd Schmid

Artikel von Peter Fauser und Bernd Schmid, 1994
Schrift Nr. 12

66 Seiten

Team- und Projektmanagement-Beratung, Coaching Supervision und Arbeitsplatznahe
Qualifizierungssysteme / Projektbericht über Maßnahmen in einer ostdeutschen Großstadt
Bernd Schmid - Peter Fauser

Rezension zur Studienschrift Nr.12 "Systemlösungen im Bereich Humanressourcen"
von B. Schmid & P. Fauser von Hubert Haas

Der Bericht beschreibt die phasenspezifische und sensible Verzahnung von system- und
personenqualifizierenden Maßnahmen, damit systemische Beratung einen wesentlichen
Beitrag leisten kann zu einer Systemlösung im Sinne einer Problembewältigung
/Weiterentwicklung der Organisation und einer professionellen Entwicklung der in ihr tätigen
Menschen.
Im ersten Abschnitt werden die Leitideen und Handlungsprämissen der Berater umfassend
dargestellt. Für besonders treffend erachte ich die Begriffsschöpfungen "systemintelligente
Personenqualifikation" und "personensensible Systemqualifikation", um die dringend
notwendige Verzahnung von OE und PE zu verdeutlichen. Die spezifischen Maßnahmen
werden weiter unten genannt. Als weitere Schlüsselbegriffe werden dargestellt:
Kulturbegegnungsansatz, Verwirklichung von "Prototypen" bei der Maßnahmenplanung,
Beachtung der Zeitperspektive (Soforthilfe, um aktuelle Probleme zu lösen und die
Langzeitperspektive, um die Lern-, Führungs- und Kooperationskultur weiter zu entwickeln),
realistische Einschätzung der verfügbaren Ressourcen in der Organisation und die
Beachtung der sogenannten "Beraterentsorgung".
Das Projekt startete im April1993 (Vorgespräch mit dem Auftraggeber) und endete nach
insgesamt vier durchgeführten Seminarwochen im Juni 1994. Jede Seminarwoche wurde
aufgrund den Zielsetzungen des Beratermodells und erkannter Entwicklungsbedürfnisse neu
konfiguriert und mit dem Auftraggeber abgestimmt. Im Projektbericht werden dann unter
systemintelligenten Personenqualifikationen folgende Maßnahmen sehr anschaulich und
detailliert beschrieben:
• Coaching des Leiters der Einheit (von zentraler Bedeutung für das Projekt)
• Supervision und darauf aufbauend Intervision von Mitarbeitern (Aufbau einer
Kommunikations- und Intervisionskultur)
Diese o.g. Maßnahmen wurden mit einer personensensiblen Systemqualifikation eng
verzahnt:
• Teamentwicklungsmaßnahmen (z.B. Weiterentwicklung der Kooperationskultur im
Leitungsteam)
• Ko-Dramaturgie der Berater bei der Neuorganisation der zu beratenden
Organisationseinheit
• Kombinierte Qualifizierung von Auftraggebern und Projektmitarbeitern in der
Projektberatung
In diesem Projekt konnten dann z.B. im Laufe der Zeit Abteilungsleiter und Mitarbeiter vor
dem Hintergrund der durchgeführten Beratung selbständig Rollen- und Kontextklärung
betreiben. Völlig überraschend kam für mich das abrupte Ende des Projektes. Der
Auftraggeber sagte die vereinbarten Termine einfach ab und meldete sich nie wieder. So viel
zum Thema "Beraterentsorgung".
Für mich war das Lesen des Projektberichtes anstrengend und spannend zugleich. Immer
wieder gingen mir Beispiele meines früheren Arbeitgebers durch den Kopf, z. B. kompetente
Personenqualifizierung ohne jegliche Systemqualifizierung. Durch diesen intensiven
Vergleichsprozess hat sich meine Sicherheit bezüglich systemischer Beratungskompetenz
wesentlich verbessert. Erfreulicherweise konnte ich meine "Systemlösungssicht" bereits bei
einer Projektmoderation erfolgreich anwenden.

Das isb Wissensarchiv

Eine große Auswahl an multimedialen Themenkörben, sowie zahlreichen Schriften, Audios und Videos zur kostenfreien Verfügung finden Sie in unserem Wissensbereich.

Einfach mal reinschauen!