Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

Partnership - Wissenschaftskooperationen

Das isb bringt wissenschaftlich denkende Praktiker und praktisch denkende Wissenschaftler zusammen, um gesellschaftliche Relevanz herzustellen.

Wir sehen Wissenschaft nicht auf einen bestimmten Gesellschaftssektor beschränkt, sondern halten sie für eine wichtige Dimension der Auseinandersetzung mit Praxis und Professionalität. Wir selbst lernen und experimentieren in vielfältiger Weise. Daher initiieren und begleiten wir wissenschaftliche Arbeiten, die gemachte Erfahrungen auswerten und die verwendeten Konzepte mit den Theorien aus unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen abgleichen.
In unserem Netzwerk finden Wissenschaftler, Hochschullehrer, Lehrtrainer und Praktiker eine Plattform, um wissenschaftliche und zugleich praxisrelevante Projekte zu verwirklichen. Lehrende und Forschende in Bildungseinrichtungen können in unserem Arbeitsfeld Themenstellungen finden, die Theorie und Praxis verbinden, und zusätzlich Betreuung erfahren. Wir achten dabei darauf, dass wissenschaftliche Themen immer auch mit persönlicher Bedeutung für die Forschenden verbunden sind, um auch hier auf verschiedenen Ebenen Sinn zu erzeugen.


Unser Kooperationsinteresse für Wissenschaft und Praxis:
integrative Konzepte und Integration von Teilperspektiven

Die Konzepte, die wir dabei entwickeln, sollen sowohl theoretisch stimmig, als auch relevant für die konkrete professionelle Steuerung sein. Sie sollen eine bruchlose Beschreibung der Steuerung einzelner Personen, bis hin zu großen Organisationen ermöglichen. Dafür müssen Teilperspektiven integriert bzw. anschlussfähig gemacht werden, die klassischer Weise verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen zugeordnet sind. 

 “Wissenschaft ist ein systematisiertes Verfahren, Erfahrung zu gewinnen und auszuwerten.” 

Bernd Schmid

 

Wir betreuen in unserem Netzwerk regelmäßig wissenschaftliche Abschlussarbeiten. Bei Interesse können Sie als isb Netzwerker gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Ihr Ansprechpartner
Thorsten Veith

Laufende Forschungsvorhaben:

Th. Veith: Promotionsvorhaben zum Thema "Gesundheitsentwicklung im Unternehmensbereich am Beispiel eines
Maschinenbauunternehmens – organisationale und individuelle Perspektiven von Führungskräften" in Kooperation mit Heidelberger Druckmaschinen AG am Institut für medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelberg.

Abgeschlossene Arbeiten: