Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

zurück zum PionierLabor

PionierLabor 2018: Strategie systemisch denken.

Save the Date: Das nächste PionierLabor ist am 25./26. Januar 2019!

Persönlicher Rückblick von Jutta Werbelow

„Gerade in der Konzeptentwicklung zum Thema systemische Strategiearbeit in relativ frühem Stadium in die Netzwerkarbeit zu gehen und Resonanz zu holen" war das Anliegen Thorsten Veiths in seiner Begrüßung und Eröffnung des zweiten PionierLabors am 26. Und 27. Januar in Leimen.

Und es wurde Netzwerkarbeit im besten Sinne. Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelten gemeinsam mit an Themen zu Strategiearbeit, Selbstorganisation, Führungskultur und Gesundheit. Viele der isb Netzwerker hatten ihren „+ 1" dabei, also Interessierte ohne isb Erfahrung, die die Kultur und Arbeitsweise des isb kennenlernen wollten und die schnell und ganz leicht ankoppelten.

Es war die Vielfalt an Themen und Formaten und die Offenheit und Bereitschaft, sich einzulassen, die das PionierLabor zu einer lebendigen Entwicklungs- und Lernplattform gemacht haben. Vorträge und Impulse im Plenum, bspw. über die Selbstorganisation bei Bosch, Workshops in Klein- und Großgruppen über internationale Strategiefragen und Gesundheit in der Organisation, eine Präsentation im „Fernsehformat" über die OE-Arbeit bei Radio Bremen und immer wieder Austausch und Reflexion zwischen Kaffee und Häppchen, jeder hatte die Einladung und auch Auswahl, anzudocken, mitzugestalten, zu lernen und sich einzubringen.

Absolutes Highlight für mich war das Open Space Format ganz am Ende.

Mutig, die Themen, die Fragen und Antworten, die Konstellationen sich irgendwie selbst entwickeln zu lassen. Und es gelang. Zwischen Learning Journey, konzentrierter Fokussierung auf das Thema Strategie und fröhlicher gemeinsamer Reflexion wurden aufs Neue Fragen beantwortet und neue gefunden – und das manchmal erst beim Loslaufen. Gerade das Open Space zeigt und bündelt nochmal, welche Kraft gemeinsames Entwickeln, Reiben und Schwingen entwickeln kann; wie aktive Vernetzung zusammen mit Pioniergeist, Offenheit und einer gemeinsamen Kultur neue Ideen, Wege, Lösungen kreieren kann. Und das darf ruhig auch leicht sein.

Einen kleinen Einblick gibt es über die Fotos von Bettina Gentner und Eva Gößwein. Almuth Pühra war wieder mit der Kamera dabei und wir freuen uns auf ihr Material!

 

 

Rückblicke und Videomaterial:

 

Lust selbst mitzugestalten?

Das nächte Netzwerkertreffen ist beim isb Initiative Nord: Symposium 2018 am 22.09.2018 in Hamburg.

 

Für alles rund um das PionierLabor, Ideen und Projekte für das nächste Mal:

 

Hier findet ihr die Agenda mit allen Präsentationen, Übungsformaten und Ergebnissen.
Die Impressionen und Einführung mit inhaltlicher Rahmung von isb Leiter Thorsten Veith
sowie den Abendvortrag von Volker Köhninger könnt Ihr Euch jeweils in ganzer Länge ansehen.

Und hier unser Videorückblick zum PionierLabor:

 

https://www.youtube.com/watch?v=wUEoYS0zp4s

Signatur: 2018VV1053D
V. Köhninger

Strategieentwicklung aus systemischer Perspektive

Vortrag, Leimen, PionierLabor, 2018, 00:51:50

Volker Köhninger spricht beim PionierLabor 2018 über Strategieentwicklung und wie man sie aus systemischer Perspektive entwickeln und gestalten ...

Und das waren die Themen und Projekte 2018:

Impulse und Workshops:

Ruth Schulze/ Hanno Burmester:
"Wir sind Chef" – Selbstorganisation eines Teams bei Bosch aus interner und externer Sicht

 

 

Clea Buttgereit/ Thorsten Braun/Brigitte Nickelsen/Anna Schafarczyk/Marc Minor:
System-Lernen live! OE-Qualifizierung eines Führungsteams  an der Spitze der Organisation während verschiedener Re-Organisationsprozesse bei Radio Bremen - Befähigung und systemische Beratung

 

 


Björn Hamker:
Ansätze zur Gestaltung einer Führungskultur auf internationaler Ebene in einem Logistikkonzern (Schnellecke)

 

 

Bernhard Broekman:
"Die gesunde Organisation" - Wieviel Agilität verträgt die Hierarchie? Am Beispiel einer Bereichentwicklung der R&V Versicherung

 

 


Vortrag
Volker Köhninger:
Strategienentwicklung aus systemischer Perspektive entwickeln und gestalten.

 

 

Wir sind heute gefordert, Antworten auf aktuelle Herausforderungen zu geben und auf Fragen, die im Feld vielleicht noch gar nicht gestellt sindVolker Köhninger, Lehrtrainer

Projekte-Marktplatz

Sylvia Rehm/Uli Bencker: Integrales Management für Unternehmer am Beispiel Stoll
Oliver König: Strategieentwicklung in nicht vollständig hierarchisch geführten Unternehmen (Konzeptbrief)
Meike Barnahl:  „Innovationsprojekt U 45 – Wie junge Hamburger Pastor*innen angetreten sind, die Kirche zu verändern" (Kooperation mit der Schmid Stiftung)
Ludwig Kannicht/Sascha Kubiak (Dark Horse Innovation): Neue Arbeit in alten Strukturen
Christian Ohligmacher/ Dr. Rudolf Lütke Schwienhorst: Strategie für alle, die internationale Version

Werkstatt beim PionierLabor "Strategieentwicklung"
Open Space zur gemeinsamen Entwicklung

 

In unserem monatlichen Newsletter inspireren wir und lassen teilhaben an unseren Entwicklungen!