Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

Lars Förster

Lars Förster
Lehrtrainer

Kontakt und weitere Profile im Netz

"So, it's kind of like the quest for the holy grail.  Well, you know, who gives a shit what the holy grail is. It's the quest is what's important."
- Yvon Chouinard

Lars zu seiner Arbeit: 

Organisationen sind beseelt, wenn Menschen gemeinsam in ehrlicher Auseinandersetzung mit offenem Visier wesentliche Themen der Organisation gestalten und nach vorn bringen. Mit zeitgemäßen Organisationsstrukturen kann das die Regel werden. Besondere Momente sind für mich Situationen, in denen Menschen ihre organisationalen Masken fallen lassen können und so in echten Kontakt kommen.

Dann haben sie die Basis, die tatsächlichen Themen zu klären.

Durch diese Klarheit entstehen häufig kraftvolle Folgeprozesse für die Organisation. Mein Purpose ist es, Menschen in Organisationen über meine Haltung, stimmige Settings und Strukturen dabei zu unterstützen, diese wirksame Art zu arbeiten lieben zu lernen.

 

Am isb lehrt Lars Förster im Curriculum "Systemische Beratung für Young-Professionals I".

Wissenswertes über Lars Förster

  • Begleitung von Einzelnen und Führungsteams in komplexen Organisationskontexten
  • Konzeption und Durchführung von Führungskräfteentwicklungsprogrammen
  • Konzeption und Durchführung von Management-Offsites und Team-Workshops/ -Coachings
  • Konzeption und Durchführung von Formaten zur Qualifizierung von Beratern, Coachs und Führungskräftetrainern
  • 2018 Gründer und Geschäftsführer subject:RESOUL GmbH
  • 2011-2017 Gründer und geschäftsführender Gesellschafter FÖRSTER UND NETZWERK GmbH
  • 2011-2017 Kooperationspartner des Instituts für Systemische Beratung (ISB) Wiesloch in der Ausbildung von Beratern zu den Themen Coaching, TE, OE
  • 2009- 2013 Externer Referent Projekt- und Change Management, Hochschule Pforzheim, Master-Studiengang Human Resource und Management Consulting
  • 2010-2011 Kernteammitglied Kienbaum Capability Change Management und Organisationsentwicklung
  • 2004-2011 Expert Leadership/ Project Manager, Kienbaum Management Consultants GmbH
  • 1997-2004 Freie Universität Berlin: Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkte: Organisation und Führung, Umweltmanagement, Arbeits- und Organisationspsychologie. Abschluss: Diplom Kaufmann
  • 2002-2003 Lincoln University, Christchurch, Neuseeland: Commerce, Schwerpunkte: HR-Management, Business Management;
    Lehrtätigkeit HR-Management, Abschluss: Bachelor of Commerce
  • 2017 Design Thinking Basics (Dark Horse Innovation)
  • 2016 staRHlord – certified implementer staRHs Feedback tool (Resourceful Humans)
  • 2015 Getting Things Done Fundamental (Next Action Partners)
  • 2007 Outdoor Instructor (Outward Bound Canada)
  • 2006-2008 Systemischer Berater, Fokus: Systemische Kompetenz in Veränderungsprozessen (ISB Wiesloch)
  • 2005 Zertifizierung Trainer Basics (Neuland)
  • 2005 Zertifizierung DISG (heute persolog) Persönlichkeitsprofil (persolog GmbH)

Meine Arbeitsweise ist geprägt durch

  • meine systemische Haltung mit entsprechenden Perspektiven, Ansätzen und Methoden.
  • eine hohe Praxis- und Transferorientierung sowohl im Konzept als auch in der Durchführung.
  • konsequente Lösungs- und Ressourcenorientierung, Authentizität, Greifbarkeit, Humor, Lebendigkeit und Augenhöhe.
  • die Faustregel maximal 30% Input durch den Berater, 70% „Selbst Tun" durch die Teilnehmer.