Corporate Change Communication

Dieses Format richtet sich an Unternehmenskommunikatoren und PR-Fachleute. Sie erfahren, wie sie Change-Prozesse kommunikativ begleiten.

 

Veränderungsvorhaben aller Größenordnungen bedeuten vielschichtige Herausforderungen und werden häufig unterschätzt. Unserer Erfahrung nach kommt der kommunikativen Begleitung von Change eine zentrale Bedeutung zu. Begleitende und orientierungsgebende Kommunikation ist wesentlicher Bestandteil von nachhaltigen Veränderungen. Dies gilt für die Kommunikation „nach innen“ wie „nach außen“ gegenüber allen Stakeholdern. Sie haben diese Erfahrung selbst gemacht und wollen Changekommunikation professionalisieren?
Dafür bieten wir am isb das Kurzcurriculum „Corporate Change Communication“ an, in dem Sie als Kommunikationsverantwortliche, PR-Profis und Unternehmenskommunikatoren aus systemischer Perspektive auf die Kommunikation und deren Umsetzungslogik im Change blicken.

 

Ihre Ansprechpartnerin
Conny Patzwald

Termine

Baustein 1: 18. bis 20. September 2017 | Uwe Berndt

Baustein 2: 27. bis 29. November 2017 | Irmina Zunker

Baustein 3: 12. bis 14. Februar 2018 | Matthias Wetzel

Baustein 4: 19. bis 21. April 2018 | Uwe Berndt

Veranstaltungsort

isb GmbH
Schloßhof 1 | 69168 Wiesloch

Termine & Orte

Termine

Baustein 1: 18. bis 20. September 2017 | Uwe Berndt

Baustein 2: 27. bis 29. November 2017 | Irmina Zunker

Baustein 3: 12. bis 14. Februar 2018 | Matthias Wetzel

Baustein 4: 19. bis 21. April 2018 | Uwe Berndt

Veranstaltungsort

isb GmbH
Schloßhof 1 | 69168 Wiesloch

https://www.youtube.com/watch?v=woIexD1-240

„Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird;
aber so viel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll."
- Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus

 

Das Curriculum im Detail

Oft erleben wir bei Veränderungsvorhaben aller Größenordnungen, dass Strategie, Umsetzung und die begleitende Kommunikation von Change mit den relevanten Stakeholdern auf völlig getrennten Bühnen inszeniert werden. Kommunikationsverantwortliche werden häufig erst (zu) spät in Change-Projekte eingebunden und auf die Rolle des Überbringers von Botschaften reduziert. Es fehlen ein Schulterschluss aller an Veränderungsprozessen Beteiligten sowie ein aufeinander abgestimmtes, konsistentes und strukturiertes Vorgehen. Damit nehmen sich Organisationen die Möglichkeit, das Wissen ihrer Kommunikationsexperten dafür zu nutzen, ein Veränderungsvorhaben reibungsloser und wirksamer zu organisieren und positiver in die Organisation hinein zu vermitteln.
Das Kurzcurriculum „Corporate Change Communication“ vermittelt daher Akteuren aus den Bereichen Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement und interne und externe Kommunikation systemische Kompetenzen in der Unternehmens- und Change-Kommunikation. Hierbei setzen wir uns zum Ziel, Sie als Kommunikatoren auf dem Weg vom Erfüllungsgehilfen zum Mitgestalter von Veränderungsprozessen zu begleiten.
Damit die Teilnehmenden sich im Unternehmen positionieren und bestmöglich kommunizieren können, worin der Mehrwert der Verbindung von Change und Kommunikation liegt, widmet sich das Curriculum den Grundlagen von Organisationsentwicklung und Change-Management.
Im Curriculum werden außerdem aktuelle Projekte, Themen und Herausforderungen im Unternehmensalltag mit isb-Know-how gemeinsam beleuchtet, diskutiert und entwickelt. Die Teilnehmenden beraten sich gegenseitig und erleben dabei das Gestalten einer Sharing Culture auf Basis systemischer Konzepte und Modelle. Sie tauschen Erfahrungen aus und arbeiten gemeinsam an konkreten kommunikativen Aufgaben im Unternehmensalltag.

Inhaltlich richten wir den Fokus insbesondere auf die Netzwerk-, Kooperations- und Verständigungsbasis mit der „anderen Seite“ und den betroffenen Akteuren.

Konkret blicken wir mit Ihnen auf:

  • Systemische Perspektive: Konzepte, Tools und Haltungen für die professionelle Kommunikation in Organisationen
  • Rollenkompetenz; Komplementäres Rollenmanagement in Projekten und Change-Kommunikation
  • Organisationsentwicklung als Entwicklung menschlicher Systeme: Verständnis von OE und Change – Wie kann der Transfer in Kommunikation geleistet werden?
  • Kommunikationskonzepte in Veränderungsprozessen; Metamodelle für Kommunikation
  • Von der Kommunikationsentwicklung zur Kommunikationsumsetzung
  • Perspektiven für innovative Lösungen in der Unternehmenskommunikation
  • Die „Innenseite“ des Kommunikators: professionelles Selbstverständnis

Wir wollen Sie als Kommunikationsexperten dazu befähigen, sich in Change-Prozessen mit strategischer und kommunikativer Kompetenz einzubringen. Die Teilnehmenden aus Kommunikations- und PR-Abteilungen sowie Projektverantwortliche lernen daher die Kommunikation im Change sowie verschiedene Umsetzungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennen. Außerdem vermitteln wir im Kurzcurriculum „CCC“ Grundlagen systemischer Beratung, die Sie für verschiedenste Herausforderungen im professionellen Alltag handlungsfähig machen.
Davon profitiert das gesamte Unternehmen, denn der Erfolg eines Change-Prozesses steht und fällt mit der angemessenen Kommunikation. Sie muss von Anfang an als integraler Bestandteil eingeplant und auf die Ziele abgestimmt entwickelt werden.

Aufgrund des persönlichen und vertrauensvollen Lernumfeldes entstehen aus der gemeinsamen Arbeit oft intensive und lang andauernde Netzwerke, die auch nach Abschluss der Ausbildung weiter wirken.

 

 „Lernen und Arbeiten gehören zusammen.“

Die bewährte isb Didaktik ist optimal auf die Bedürfnisse berufsbegleitenden Lernens ausgerichtet und steht für eine einzigartige Programmqualität, die wir unter den Begriffen Elemente, Integration und Integrität zusammenbringen. Das heißt die gelehrten Inhalte/Elemente müssen hochwertig & anschlussfähig sein, sie müssen realisierbar sein (Integration) und sie müssen für Sie als Lernende Sinn machen und Nutzen haben (Integrität). Die Lehrtrainer gestalten in enger Abstimmung die Bausteine durch und entwickeln das Programm zusammen mit dem isb kontinuierlich weiter. Die Weiterbildung bietet weit mehr als einzelne Themenbausteine: Sie intergiert sich zu einer fundierten inhaltlichen und persönlichen Begleitung der eigenen Weiterentwicklung.
Daher geht unsere Didaktik in den Bausteinen im Besonderen auf die Verbindung von persönlicher Entwicklung und fachlicher Qualifizierung ein, verzahnt und vertieft Theorie und Praxis im Unternehmen miteinander. Dafür haben sich kollegiale Beratungs- und Anwendungsübungen bewährt. Zwischen den Bausteinen haben die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit, sich auf Netzwerkbasis mit ihren aktuellen Themen gegenseitig zu beraten und auszutauschen (isb Campus).
In jedem Baustein wird Zeit in die Bearbeitung der individuellen Themen investiert. So wird der Transfer in die Unternehmenspraxis sichergestellt und es werden konkrete Lernerfahrungen für die eigene Arbeit gemacht. Die Weiterbildungen am isb sind so konzipiert, dass die persönliche und fachliche Entwicklung der Teilnehmenden stets auch die Weiterentwicklung der entsendenden Organisation unterstützt. Die isb Lernkultur ist somit prototypisch für das „Alltagslernen“ im Beruf und höchst effektiv.
Ein Baustein wird von jeweils einem Lehrtrainer des isb geleitet. Zusätzliche Lernimpulse der Lehrtrainer vor und nach den Bausteinen liefern weiteres Material und geben die Möglichkeit, nach eigenem Bedürfnis die Inhalte zu vertiefen. Durch praxisbezogenes Lehren und Lernen kann so auch in der Organisation eine effiziente Kultur der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Lernens initiiert und gefördert werden. Typische Design- und Lernelemente sind Impulsreferate, kollegiale Beratungen, Übungen in Designskizzen für Dienstleistungen und Spiegelung des persönlichen Stils.

Sie möchten sich genauer über die isb Didaktik und Lernkultur informieren?

Das Curriculum richtet sich an alle Verantwortliche für die Kommunikation in Veränderungsprozessen, interne wie externe Kommunikations- und PR-Abteilungen, Projektverantwortliche und Unternehmens- und Change-Kommunikateure.

Zielsetzung Systemische Perspektiven verstehen und in der Praxis anwenden
Themen und Perspektiven

Konzepte, Tools und Haltungen für die professionelle Kommunikation in Organisationen

  • Systemische Perspektive und Grundannahmen – Landkarten und Modelle
  • Kontrakte und Auftragsklärung als komplementäres System
  • Die Rolle von Unternehmens-PR: Rollen und Rollenmanagement
  • Komplementäres Rollenmanagement in Projekten und Change-Kommunikation
  • Professionelle Kommunikation und gelingendes Beziehungs- und
  • Kommunikationsmanagement mit unterschiedlichen Stakeholdern
Zielsetzung Verständnis von Organisationsentwicklung und Change sowie der Transfer in Kommunikation
Themen und Perspektiven
  • OE-Ansatz des isb: OE als Entwicklung menschlicher Systeme
  • Konzepte Change und OE (Veränderungslandkarten, Change-Kurven)
  • Interventionsebenenmodell für Organisationsentwicklungs-, Change- und Unternehmenskommunikation – Umgang mit Emotionen und Widerständen
  • Change verstehbar machen: die Theatermetapher und der Storytelling-Ansatz
  • Von der Drehbuchidee zur Inszenierung wirksamer Kommunikation
  • Architektur von Kommunikationskonzepten in Veränderungsprozessen
Zielsetzung Kommunikationsarbeit nach innen und außen wirksam betreiben
Themen und Perspektiven Metamodelle für Kommunikation und die praktische Umsetzung
  • Von der Kommunikationsentwicklung zur Kommunikationsumsetzung –
  Regie- und Steuerungskompetenz entwickeln
  • Fünf Perspektiven für innovative Lösungen in der Unternehmenskommunikation
  • Kommunikative Praxis in turbulenten Zeiten
  • Akteure des Wandels: Kommunikationspartner identifizieren und verstehen lernen
  • Kommunikationsdynamik und Kommunikationskultur – Krisen verstehen und Krisenkommunikation in Organisationen konstruktiv betreiben
Zielsetzung Professionelle Wirksamkeit und die Innenseite des Kommunikators
Themen und Perspektiven Persönlich-professionelle Kompetenz und Wirksamkeit
  • Persönlichkeitsdynamiken und Persönlichkeitsstile: Antreibermodell, inneres Team, Selbststeuerung
  • Verantwortung und der Umgang mit Verantwortungsverschiebungen
  • Persönliche Kommunikationskompetenzen in der Rolle im Unternehmen
  • Professionelles Selbstverständnis und persönliche Entwicklung
  • Review, Integration und positive Synthese

Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Sie von uns eine Teilnahmebescheinigung über 12 Tage Weiterbildung am isb. Diese werden im Rahmen der Qualifzierten-Zertifkate angerechnet.

Wenn Sie noch keine Ausbildung am isb absolviert haben, schauen Sie doch einmal nach unseren Basis-Curriculua, zum Beispiel Systemische Beratung und Steuerung in Organisationen I. Grundsätzlich können wir den Besuch einer Selbsterfahrung als Ergänzung empfehlen, insbesondere das Systemische Kompetenzportfolio, welches das Seminar Karrierecoaching optimal ergänzt.

Das gesamte Curriculum ist mit den 4 Modulen auf neun Monate angelegt und umfasst in Summe 12 Tage.

Nächster Beginn: 18. September 2017

Ort: isb GmbH
Schloßhof 1 | 69168 Wiesloch

Kursgebühr: 4.900 € zzgl. MwSt.
(für den gesamten Kurs)

4x3 Tage
12 Teilnehmer maximal

zur Anmeldung / Buchung
Zurück Nächstes

Weiteres Material für Sie zum Download

Sie möchten sich noch ausführlicher informieren? Hier finden Sie eine Auswahl weiterführender Inhalte.

Einerseits können Sie sich auf dieser Website auf unter professionalisieren ausführliche Informationen zu den Curricula und anderen Qualifizierungsmöglichkeiten erhalten.

Wir stehen Ihnen gerne für eine individuelle telefonische Beratung zur Verfügung.

Außerdem bieten wir mehrmals im Jahr einen Orientierungstag an, an dem vor Ort sowohl Arbeitsweise, Inhalte und Räumlichkeiten vorgestellt und alle Ihre Fragen beantwortet werden.

Unsere Seminarzeiten folgen immer demselben Muster:

Am ersten Tag startet es um 10 Uhr und endet gegen 19 Uhr.
Der zweite und dritte Tag starten jeweils um 9 Uhr, enden gegen 18.30 Uhr.
Der letzte Tag endet um 14 Uhr, um die weitere Reiseplanung zu ermöglichen.

Die Abendgestaltung ist bewusst der Selbstorganisation der Gruppen überlassen. Die Gästehäuser (in Wiesloch) in der Nähe des isb ermöglichen eine gemeinsame Abendgestaltungen nach eigenem Ermessen. Restaurantempfehlungen in der näheren Umgebung liegen in der Regel aus.

Unter Nutzen finden Sie allgemeine Informationen zum Nutzen unser Curricula übersichtlich zusammengefasst.

Außerdem steht zu jedem Curriculum eine eigene Curriculumsbeschreibung, die Curriculumsperspektive, zur Verfügung, welche die Inhalte ausführlich beschreibt.

Sollten Sie spezielle Anforderungen haben, stellen wir Ihnen gerne entsprechendes Material zusammen. Kontaktieren Sie uns einfach!

Die Lernplattform des isb: dort finden sich Begleitmaterialien zu Curricula, Eventmitschnitte und Zugang zu allen Materialien des isb. Auch als Gast können sie einen Zugang mit begrenztem Zugriff bekommen. Registrieren sie sich dafür einfach!

Eine Anmeldung erfolgt schriftlich via Mail, Online oder Fax an unseren Kundenservice. Im Anschluss erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Terminauswahl

Meine Daten

Hinweis und Abschicken

Bitte beachten Sie, dass dies keine verbindliche Anmeldung ist. Mit dem Senden dieser Anfrage bestätigen Sie, dass wir Sie im Rahmen Ihrer Anmeldungsanfrage kontaktieren dürfen.

Wir senden Ihnen innerhalb kurzer Zeit nach Erhalt Ihrer Nachricht alle Dokumente für die verbindliche Anmeldung per E-Mail zu.