entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

zurück zu Aktuelles

Lernkultur etablieren als Wettbewerbsvorteil - warum es lohnt, Lernregisseur:in zu werden

4. Februar 2023 – von Jutta Werbelow

„Kultur entsteht durch Kultur und Beispiele machen Schule."

So ist es. Und dieser Leitspruch ist der grundlegende Ansatz für unsere systemische Arbeit und unsere Art und Weise, wie wir Lernen und eine gemeinsame Lernkultur als Fundament für gemeinsames Arbeiten sehen und lehren.
Es braucht ein gemeinsames Verständnis und tagtägliches Vollziehen und Erleben, damit sich eine wirkungsvolle (Lern-)Kultur in Organisationen etablieren kann. Das isb hat im Laufe der letzten beinahe vier Jahrzehnte zahlreiche Modelle und Konzepte hierzu entwickelt, die wir in unseren Curricula lehren und die ein neues Verständnis für Lernen und Arbeiten und insbesondere die konkrete Umsetzung und Multiplikation im Arbeits- und auch Lebensalltag ermöglichen.

Organisationen brauchen kompetente Mitarbeiter:innen. Ganz klar. Doch reicht es, dass jede:r einzelne Mitarbeitende gut ausgebildet und mit wachsender Expertise an die Arbeit geht? Einzeln eben?

Das isb ist ein Lernort, an dem Menschen zusammen kommen und zusammen lernen. Und wir sind überzeugt, dass dieses gemeinsame Lernen noch mehr in den Arbeitsalltag eines jeden einzelnen und in die gesamte Organisation integirert werden muss.

Eine gemeinsame Lernkultur, vernetzte Kompetenz und eine kultivierte Kooperation aller Mitarbeitenden heute entscheidender Wettbewerbsvorteil einer Organisation sind.

Lernen und strategische Personalentwicklung sind aus unserer Sicht die heutigen Zukunftsfaktoren. Und hierzu braucht es entsprechende Rollen in Organisationen, die Lernen in ihrem Unternehmen kultivieren und als Potenzial ausbauen können. Personalentwickler:innen haben jetzt die Chance, ihre Rolle in HR und PE auszubauen, zu stärken und zu „Lernregisseur:innen" zu werden - um damit in ihrer Organisation eine gemeinsame Lernkultur etablieren und pflegen können.

Aus diesem Grund haben wir ein spezielles Curriculum konzipiert, das den Fokus gezielt auf Lernkultur und insbesondere an diejenigen in der Personalentwicklung und HR richtet, die mit der Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter:innen betraut sind: Das Basis-Curriculum „Systemische Personal- und Lernkulturentwicklung"

Im Basis-Curriculum „Systemische Personal- und Lernkulturentwicklung" wirst Du selbst zum oder zur systemischen Lernregisseur:in! Du lernst zum einen alle systemischen Grundlagen und zudem, wie Du Kulturentwickler:in speziell für Lernen wirst, eine tragfähige Kultur mit etablieren und Deine Organisation so mit voranbringen kannst.

Deine Ansprechpartnerin rund um unsere Weiterbildungen

Deine Ansprechpartnerin
Conny Patzwald

Thorsten Veith erklärt hier kurz und bündig das Basis-Curriculum "Systemische Personal- und Lernkulturentwicklung", die Weiterbildung, die neben einer fundierten systemischen Grundausbildung speziell die Themen Lernkultur und Lernen in Organisationen in den Fokus nimmt.

https://www.youtube.com/watch?v=ZyCWxycf0FI

Um das Video abspielen zu können, benötigt YouTube Ihr Einverständnis Cookies setzen zu dürfen.
Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern

Und wenn wir schon bei der Kultur sind...

Eines der wesentlichen Modelle, die am isb und auch im Basis-Curriculum "Systemische Personal- und Lernkulturentwicklung" gelehrt werden, ist das "Kulturbegegnungsmodell der Kommunikation". Hier habt Ihr Gelegenheit, Euch dieses "Highlight der systemischen Lehre" schon mal ein bisschen anzuschauen.


Mehr zum Thema Lernkultur findet Ihr hier im isb campus. Einfach registrieren und unser Open Source Lernmaterial nutzen und multiplizieren!

Aus dem isb campus: Dr. Bernd Schmid über "Integrative Lernkultur von Individuen und Systemen"

https://www.youtube.com/watch?v=6DeDFT_eBpk

Um das Video abspielen zu können, benötigt YouTube Ihr Einverständnis Cookies setzen zu dürfen.
Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern

„Dieselben Menschen, die zusammenarbeiten, sollten auch gemeinsam lernen, dabei jeweils spezifische Problemlösungen finden, kontinuierlich an der Gestaltung von Lernprozessen mitwirken und sich so an eine gemeinsame Lernkultur zu gewöhnen." (Dr. Bernd Schmid)