Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

zurück zu Aktuelles

Kommunikation in der Krise als „produktiver Zustand" – Rückblick zum isb Dialogfenster am 30. April 2020

12. Mai 2020 – von Jutta Werbelow

Das isb Dialogfensters „Kommunikation in Zeiten von Corona: Sicherheit und Orientierung. Und welche Lernerfahrungen macht ein IT-Unternehmen in dieser Krise?" machte erneut deutlich, wie wichtig Raum für Dialog und achtsame Kommunikation gerade jetzt sind.

Susanne Kucklei, Changeberaterin bei Aareon, sprach mit mehr als 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmerinnen über die die Maßnahmen, die Aareon ergriffen hat, um Führungskräfte und Mitarbeiter in der Corona Krise zu begleiten. Ebenso sprach sie über die nötigen Voraussetzungen, um alle Beteiligten und insbesondere die Führungskräfte für die erforderliche Veränderung „fit" zu machen.

Berichtet wurde über Aktionen und Initiativen des Aareon „Pandemie Krisenstab" zu

• Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter
• Kommunikation, IT-Lösungen, Meetings
• Dienstreisen,
• Präsenztermine bei Kunden

Das Pandemieteam setzt auf „Coronaupdates", also eine transparente und regelmäßige Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeiter*innen über viele Kanäle. Dazu gehört Erfahrungslernen, Internationale Austauschcalls, Motivationsprogramme und Unterstützungsangebote sowie das interne Collaborationstool „Yammer".

Gute Kommunikation zeigt Wirkung. Der Zusammenhalt ist sicht- und spürbar gewachsen trotz erzwungener Distanz. Empathie, Wertschätzung und Persönlichkeit gewinnen durch die kommunikative Fürsorge an Präsenz und sind wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Bewältigung der Krise.

Oder um es mit Max Frischs Worten zu sagen: "Eine Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."

Diese zwei Stunden inspirierenden Austauschs beim isb Dialogfenster haben Lust auf mehr gemacht. Fortsetzung folgt... Danke an Susanne und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Die Präsentation von Susanne Kucklei zum isb Dialogfenster könnt Ihr hier herunterladen.

Aktuelle Termine zum Dialogfenster und andere Angebote in Zeiten von Corona findet Ihr auf unserer "isb & Corona"-Webseite.

Eure Ansprechpartnerin
Jutta Werbelow