Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

zurück zu Aktuelles

isb Dialogfenster am 30. April 2020 um 15 Uhr:
„Kommunikation in Zeiten von Corona: Sicherheit und Orientierung. Und welche Lernerfahrungen macht ein IT-Unternehmen in dieser Krise?"

22. April 2020 – von Jutta Werbelow

Wir laden ein zum isb Dialogfenster am 30. April 2020 um 15 Uhr via Zoom:
„Kommunikation in Zeiten von Corona: Sicherheit und Orientierung. Und welche Lernerfahrungen macht ein IT-Unternehmen in dieser Krise?"

Zu Gast ist Susanne Kucklei, Changeberaterin bei Aareon, einem Beratungs- und Systemhaus der europäischen Immobilienbranche. Sie möchte mit uns ins Gespräch und in den Erfahrungsaustausch kommen über

• die Maßnahmen, die Aareon, mit Einsetzen der Corona-Krise ergriffen hat, um Führungskräfte und Mitarbeiter in dieser spontan veränderten Situation zu begleiten.
• die Voraussetzungen, um alle Beteiligten und insbesondere die Führungskräfte für die erforderliche Veränderung „fit" zu machen.

Corona stellt Aareon, wie viele andere Unternehmen auch, vor Herausforderungen und Chancen gleichermaßen. Um die Bindung an die Mitarbeiter nicht zu verlieren und die bereits bestehenden konzernweiten Aktivitäten zu unterstützen, werden vielerorts digitale Kommunikationsformen gefördert und neue entwickelt.

Susanne Kucklei stellt vor,

• welche Tools, Methoden und Inhalte sich in ihrer Organisation bewährt haben, um höchstmögliche Sicherheit zu geben.
• welche Lernerfahrungen in der Organisation gemacht werden, die für die Zeit „nach der Krise" mitgenommen werden wollen.

Sie und wir möchten mit Euch in den Dialog kommen über Eure Maßnahmen, Initiativen Erfahrungen und auch darüber, was vielleicht vergessen wurde und eine gute Ergänzung wäre?

Anmelden für das isb Dialogfenster könnt Ihr Euch bei Jutta Werbelow: werbelow@isb-w.eu. Wir schicken Euch dann den Zoom Link zu.

Wir freuen uns auf Euer Dabeisein und einen regen Austausch.

Bis dahin: Passt gut auf Euch auf und bleibt gesund!

Fragen und Anmeldung zum Dialogfenster direkt an

Eure Ansprechpartnerin
Jutta Werbelow