Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

zurück zu Aktuelles

Der neue isb campus ist online! Ein Meilenstein der Entwicklungen im Bereich "isb digital"

3. August 2018 – von Laura Sobez

Seit über 30 Jahren entstehen am isb Inhalte und Materialien und wir blicken heute auf einen riesigen Wissensschatz an Schriften, Audios, Videos, Grafiken/Modellen sowie didaktischen Materialien. Seit vor 1 ½ Jahren die neue isb Website online gegangen ist, verdichtete sich bei uns weiter der Wunsch nach einer großen isb Wissensbibliothek, die diesen Schatz unter einem Dach in einer Plattform ordnet, digitalisiert und gut sortiert und aufbereitet zur Verfügung stellt. Über ein Jahr haben wir nun also entwickelt, debattiert, gerungen, gelacht, kategorisiert, verschlagwortet, in den digitalen Archivtiefen des isb geforstet...Und jetzt ist er endlich da: Der neue isb campus.

Was hat uns geleitet?

Teilen:
Unserer Open Source Strategie folgend wollten wir die Inhalte des isb für unsere Teilnehmer und Alumni so aufbereiten, dass auch hier das isb eben mehr ist als Weiterbildung: Über die Ausbildung hinaus möchten wir die Möglichkeit bieten, unsere Inhalte in systematisch aufbereiteter Form zu entdecken und sie in den eigenen Kontexten zu verwenden.
Es ist aus unserer Sicht ein einmaliges Angebot, dass unsere Teilnehmer und Alumni eben nicht nur die Materialien ihrer eigenen Weiterbildung erhalten, sondern als Netzwerker Zugriff auf die Didaktik des isb haben. Gleichzeitig können auch Interessierte sich am campus selbst registrieren und so auf zahlreiche Funktionen zugreifen. Mehr dazu erfahrt Ihr hier.

Bewahren:
Bei der Entwicklung des campus ging es uns aber nicht nur um die Didaktik und aktuelle Inhalte, sondern ebenso um die mediale Hinterlassenschaft von Bernd Schmid in unzähligen Publikationen, Audios und Videos. Diesen Schatz haben wir für alle isb-ler aufgearbeitet und sind stolz, ihn Euch heute in dieser Form zur Verfügung stellen zu können.

Verbinden:
Über Funktionen wie etwa das Teilen von Merklisten mit anderen campus Nutzern sowie die geplante Integration des Netzwerkforums-Archivs Ende dieses Jahres möchten wir eine Plattform gestalten, die neben unseren Inhalten auch von Euch mit Leben gefüllt wird, denn Ihr wisst selbst am besten, was Euch in der Praxis hilft und welche Themen gerade „obenauf" liegen.

Das campus Projekt

Es war eine Herausforderung: Wie wollen wir es angehen, das Wissen des isb zu sortieren und aufzubereiten?
Thorsten Veith erarbeitete mit uns die wichtigen Eckpfeiler des Projektes und die Gesamtstrategie und stand uns während der gesamten Zeit außerdem als Sparringspartner und Richtungsgeber zur Verfügung. Gleichzeitig hatten wir viel Raum, die Entwicklung selbst zu gestalten und uns und unsere Ideen einzubringen. Immer wieder gingen wir in unseren Projekttreffen „Back to the Roots": Was war und ist eigentlich unsere Vision einer solchen Wissensbibliothek? Und welche Form könnte sie bekommen?

Welche Themenbereiche gibt es eigentlich bei uns? Und welche Informationen zu einem Inhalt sind wichtig? Aus diesen Überlegungen entstanden in Zusammenarbeit mit Heidi Wetzel ein Konzept und für das Team Excel-Listen mit jeweils über 40 Spalten.
Puh! Da mussten wir erstmal Anlauf nehmen, uns dieser Komplexität zu stellen und uns auf die Suche zu machen. So langsam begannen die Listen sich zu füllen, und die Plattform nahm Gestalt an.

Wie spielen welche Informationen ineinander? Wie soll es für den Nutzer am Ende aussehen? Welche Informationen werden wo wie angezeigt? In welcher Schriftgröße? Wie setzen wir eine Suche auf? Wann wird in welchen Feldern gesucht? Wie gelingt es uns, alle wichtigen Informationen zusammenzutragen? Wie kann daraus eine stimmige Gesamtarchitektur unserer IT entstehen?

Zwischendurch hatten wohl alle mal das Gefühl: Ob das machbar ist? Zum Glück ist es uns gemeinsam immer wieder gelungen, ein gutes Maß zwischen Anspruch und Pragmatismus zu finden und so im Zeitplan eine Plattform präsentieren zu können.

 

 

Eine tolle Teamarbeit: Danke an Euch alle!

Ingeborg Weidner, die seit vielen Jahren am isb ist und zahlreiche unglaublich wertvolle Informationen beitragen konnte, die sich einfach nirgendwo anders finden ließen außer in ihrem Kopf und die die Schriften von Bernd Schmid wohl kennt wie niemand sonst! Gerade zurück aus der Elternzeit war und ist sie mit ihrer inhaltlichen Arbeit an den Schriften und der Vergabe von Schlagwörtern und Kategorien für das Projekt ebenso unersetzlich wie ihre liebevolle authentische Art und ihr Lachen!

Almuth Pühra, die Bernd Schmid in den vergangen Jahren bei unzähligen Gelegenheiten begleitet und gefilmt hat und sich tief in die multimedialen Inhalte des isb Archivs eingearbeitet hat. Ihr großer Wissensschatz und ihre sorgfältige Arbeit bis zur letzten Minute waren tragende Säule für das gesamte Projekt, genauso wie ihre Fähigkeit, in stressigen Situationen einfach mal zu fragen: „Alles klar, was kann ich grade tun, das hilfreich ist?"

Lisa Meggendorfer, die eigens für das Projekt ans isb kam und sich in unglaublicher Geschwindigkeit eingefunden hat. Ihre Liebe für knifflige Aufgaben war wesentlich für das Gesamtgelingen, denn sie hat in kürzester Zeit Excel und die Datenbanken so perfektioniert, dass viele Arbeiten wie von Zauberhand automatisiert wurden: „Ich habe da mal schnell was eingestellt, dann zeigt es mir das einfach an!". Lisa war und ist oft der zuversichtliche Ruhepol mit ihrem Blick auf alles, was schon geschafft ist.

Heidi Wetzel, die als externe Webentwicklerin am isb viel mehr ist als nur externe Dienstleisterin, sondern die mit viel Herz und Verstand das Projekt begleitet und mit mir um jedes Datenbankfeld gerungen hat („Braucht Ihr das wirklich???")

Lilly Hargina, die in den letzten Wochen des Projektes als helfende Hand mit großer inhaltlicher Kompetenz dazu gestoßen ist und mit Bravour von 0 auf 100 losstartete. Als „Macherin" hat sie mit großer Sorgfalt am Ende noch beigetragen, dass zahlreiche didaktische Inhalte pünktlich zum GoLive mit am Start waren.

...und danke auch an alle aus dem isb Team, die uns an verschiedenen Stellen unterstützt oder auch vielleicht zwischendurch einfach mal ausgehalten haben, wenn wir wieder einmal lautstark in unserem kleinen Büro debattiert und gerungen haben.

Und so erhältst Du Zugriff:

Auch unangemeldet kannst Du im neuen campus bereits viele Inhalte sehen und nutzen.
Als isb Interessierte(r) kannst Du Dich ganz einfach selbst registrieren und so auf eine große Zahl an Funktionen und Inhalten zugreifen und hast ein persönliches Profil.
Als Netzwerker meldest Du Dich einfach mit Deinen gewohnten Nutzerdaten für den campus an und kannst dann exklusiv unsere Lerninhalte und Didaktik nutzen. Unter „Mein campus" findest Du Zugang zu Deinem persönlichen Lernbereich mit den kursspezifischen Inhalten.

Mehr zu den einzelnen Berechtigungen und Funktionen erfahrt Ihr hier.

Im nächsten Newsletter stellen wir Euch zahlreiche Funktionen nochmal genauer vor. Ihr dürft gespannt sein! Bis dahin viel Spaß beim Stöbern und Entdecken der Betaversion!

 

Neugierig geworden auf den campus?

Ihr habt Fragen, Feedback oder Probleme?

Euer Ansprechpartner
Laura Sobez

Lust zu stöbern?

Lasst Euch inspirieren durch unsere aufbereiteten Themenkörbe oder Merklisten. Oder Ihr stöbert einfach anhand der Themen und Medien oben in der Navigationsleiste.

 

Auf der Suche nach etwas Bestimmtem?

Dann empfehlen wir Euch die Expertensuche der campus Bibliothek. Hier könnt Ihr anhand zahlreicher Parameter das gesamte Archiv durchsuchen.

 

Die isb Didaktik-Suche

Eine große Neuerung der isb campus Bibliothek ist die eigens entwickelte Didaktik-Suche. Hier könnt Ihr für Eure persönliche Entwicklung oder den nächsten Kundenauftrag nach Thema, Setting oder Niveau unser didaktisches Material durchsuchen.

 

 

Ideen sammeln und speichern

Ihr habt etwas gefunden und wollt nun alles auf einmal herunterladen oder für die nächste Nutzung speichern? Das geht! Nutzt hierfür die Option Eurer persönlichen Merklisten, die Ihr nach Belieben neu anlegen, bearbeiten und teilen (nur Netzwerker) könnt.

Zurück Nächstes