Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
entwickeln

In unserer Ent­wick­lungs­werkstatt ent­stehen neue Kon­zepte und Modelle, die über Jahr­zehnte hinweg schlüssig und wirksam sind.
» mehr erfahren

vernetzen

Lernen als Prozess geht auch nach der Aus­bil­dung weiter. Deshalb agieren wir als Netz­werk­orga­nisation.
» mehr erfahren

professionalisieren

Zentrale Säule des isb ist das Angebot von Weiter­bildungen als Akademie und Pro­fessio­na­li­sierungs­institut.
» mehr erfahren

zurück zu Aktuelles

isbNord 2018: Wirksame Führung braucht Präsenz – auch in digitalen Zeiten!

31. Mai 2018 – von Julia Hölscher und Kai Bölle

Details zum Workshop auf dem isb Nord Symposium 2018.

Im Dschungel von buzz-words wie agiles Arbeiten, Digitalisierung oder Lean Management, stellen wir uns die Frage: Wird jetzt alles neu? Verändert sich wirksames Leadership im Zeitalter der Digitalisierung? Und was macht Leadership 2.0 erst wirksam?

Unsere Hypothese: Wirksame Führung braucht auch oder gerade im digitalen Zeitalter Präsenz.

Wir, Kai und Julia, kennen uns aus dem ISB-Kontext. Wir haben immer wieder erlebt, dass in unserer Mini-Peer Group sehr inspirierende und anregende Diskussionen zustande kommen. Vielleicht, weil wir aus unterschiedlichen Kontexten gerne auf ähnliche Fragestellungen schauen.

Auf dem isbNord Symposium am 22.09.2018 in Hamburg gestalten wir dazu einen Workshop. Unser Ziel dabei:

  • Beleuchten der Frage: Was macht wirksame Führung in digitalen Zeiten aus?
  • Schärfung von Begrifflichkeiten wie Präsenz, wirksame Führung, Leadership 2.0, Digitalisierung, Agilität.
  • Gibt es branchenabhängige Unterschiede?
  • Gemeinsames Erarbeiten von wirksamen Führungsansätzen für Leadership 2.0.

Julia Hölscher, Global LEAN Manager, Siemens Healthineers GmbH


Ich betreue einen Bereich von Siemens Healthineers bei der agilen Transformation und erlebe tagtäglich, wie wichtig Präsenz auch in der agilen Führung ist. Ich würde mich sogar aus dem Fenster lehnen und sagen: „Ein Team kann nicht ausschließlich virtuell zusammenarbeiten, es gehen zu viele Zwischentöne verloren."

Kai Bölle - Trainer, Berater, Que(e)rdenker

Seit über 15 Jahren bin ich als Trainer unterwegs. Projekthaftes Arbeiten in virtuellen Räumen und über Distanz ist mir seit fast 20 Jahren vertraut. Meine Überzeugung: die Digitalisierung erleichtert vieles, schafft Möglichkeiten und braucht doch Besinnung auf direkte Interaktion und Präsenz.

Hier findet ihr alle Details zum isbNord Symposium am 22. September 2018 in Hamburg:

„Führung – Ermächtigung und Dienstleistung in einer digitalen Welt?!"

Kai, Julia und Suse gestalten mit und nutzen die Möglichkeit, Ihr Thema in den Dialog zu bringen und weiterzuentwickeln. Lust Dich einzubringen? Hier anmelden!