Das PionierLabor - eine Initiative des isb

Professionalisieren, Vernetzen, Entwickeln  - das sind die drei Säulen des isb. Beim PionierLabor wird diese Kultur lebendig. Mit einem Praktiker-Forum von und für Praktiker.

Wir holen Netzwerker auf die Bühne, die ihre Projekte aus der Praxis vorstellen, bei denen sie mit isb Methoden und Kultur arbeiten. Dabei geht es uns beim PionierLabor nicht um Hochglanzpräsentationen und reine Success Stories, sondern wir möchten gemeinsam systemische Konzepte im Alltag sichtbar werden lassen, an der Praxis lernen, sie entwickeln und Kultur multiplizieren.

Die Themen reichen von OE und Beratung, Coaching, Teamentwicklung bis hin zu strategischen Personal-, Organisations- und Kulturentwicklungsprozessen. Das PionierLabor ist Forum für Pioniere im Organisationsfeld, die mit isb Spirit, -Konzepten, -Lernkultur- und -Didaktikelementen wirksam Vorhaben umsetzen und diese als gelebte Beispiele mit durchdachter Programmatik mit anderen teilen, um gemeinsam zu lernen und zu entwickeln.

Im Aufbau folgt das PionierLabor der isb Kultur und Didaktik: Verschiedene Workshopformate, Dialoge und Diskussionen, Kulturbildungselemente sowie ein stimmiges Ambiente mit angenehmer Atmosphäre erwarten die Netzwerker. Bei der Beschäftigung mit den verschiedenen Themen wechseln wir die Flughöhe, „landen auch hin und wieder mit dem Helikopter“.  Außerdem wird es Zeit für freien Austausch und Vernetzung geben.

 

Wir haben für den Deutschen Bundesverband Coaching DBVC Dialog-Foren entwickelt und elf Jahre lang durchgeführt. Schließlich wurde deutlich, dass Projekte mit Konzepten, Vorgehensweisen und OE-Strategien aus dem isb ein so eigenes Kraftfeld entwickelt haben, dass es eines eigenen Formats bedurfte. 

Wir geben jetzt isb-Pionieren eine eigene Bühne. Sie stellen ihre Pionierprojekte vor und diskutieren sie mit KollegInnen, solchen die dem isb vertraut sind und solchen, die sie als Interessenten und Partner mitbringen wollen. Inhaltlich geht es um das Zusammenspiel von Coaching, Organisationsentwicklung und Professionalisierung aller Akteure, um Themen der Organisations-, Verantwortungs- und Lern-Kultur, und auch um Führungsnetzwerke, System-Lernen und strategische Personalentwicklung.“
Bernd Schmid über das PionierLabor

Was inspirierte uns zum PionierLabor? Thorsten Veith über
Analoge Arbeitskultur & der Einfluss von starken Netzwerken 

Aktuelles

PionierLabor 2017 - 14. und 15. Juli 2017

Euch erwarten im wunderbaren Winzerhof Rauenberg Projektbeispiele, Dialogformate und isb Kultur, sowie feines Essen mit einem Drei-Gänge-Menü am Freitag Abend (inklusive).

Konkret arbeiten wir mit diesen Menschen und Projekten:

Susanne Kucklei (Aareon)
Von harten Zahlen zu soften Veränderungen

 

Sandra Kramer-Kowalzik (KORU Consulting)
Transformation eines Mittelständlers im Automotive Bereich

 

Christoph Pulg (PCV Consultant)
Herausforderungen von isb Konzepten bei großem Wachstum und Leistungsorientierung

 

Bernd Schmid (isb)
Integrative Lernkultur für Individuen und Systeme

 

Julia Kessler (KfW)
Systemisches Change Management im Großprojekt einer Bank

 

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Thorsten Veith.

„Netzwerker +1“

Besonderes Element des PionierLabors 2017 ist die Idee des „+1“. Für Netzwerker konzipiert möchten wir den Dialog bereichern und alle Netzwerker dazu einladen, „+1“ zum PionierLabor zu kommen, denn Entwicklung und Lernen entstehen durch Perspektiven. Wir möchten Euch deshalb die Möglichkeit bieten, einen Menschen mitzubringen, dem ihr einen Eindruck der isb Kultur eröffnen wollt, für ihn oder sie zum vergünstigten Preis– seien es Geschäftspartner, Kunden, Partner, Freunde oder Chefs.  

 

Ein detailliertes Programm mit Informationen zu Menschen und Projekten findet Ihr hier.
Anmeldung über unser Anmeldeformular mit allen Informationen zum Download.

Neugierig?
Wir freuen uns auf Euch!


Good to Know: PionierLabor 2017

Wann?
14. und 15. Juli 2017 (Freitag 10:00 bis Samstag 12:00)

Wo?
Ringhotel Winzerhof in Rauenberg (Raum Wiesloch)

Kosten?
220 Euro inklusive sämtlicher Verpflegung und Getränke sowie einem Drei-Gänge-Menü;
„+1“ insgesamt 290 Euro für zwei Personen

Unsere Pioniere und Projekte (Agenda PionierLabor 2017)

Hier geht es zur Anmeldung
Bitte wenn möglich bis zum 15. Mai 2017, damit wir planen können


Noch Fragen? Gerne jederzeit, für alles Organisatorische
Katja Baumeister

Vergangenes

Bereits in den vergangenen Jahren hat das isb Praktiker Events wesentlich mitgestaltet. Neben den DBVC Dialogforen und DBVC Sommercamps gehören auch die INOC Meetings zu diesem Engagement. 

Einen kleinen Vorgeschmack erhaltet Ihr in folgenden Vortragsmitschnitten.

Viel Spaß!

Ihr Ansprechpartner
Bernd Schmid

Franz Inderst (DBVC Dialogforum 2016) :
Entwicklung der Sparkassenakademie Bayern zum Kompetenzzentrum für strategische PE

Reiner Hamburger und Gerd Köhler (DBVC Dialogforum 2016): 
Teamarbeit und Coaching in einer Landesbehörde

Anandan Geethan (INOC 2016):

Organizational Coaching with a big indian Company of the Dairy Industry

Beim aktuellen PionierLabor 2017 spricht auch Bernd Schmid zu "Integrativer Lernkultur". Einen Einblick über seine Arbeit zu diesem Thema findet Ihr bei der "Systemic Research Conference 2017" Das Videomaterial könnt Ihr kostenfrei anschauen!