Dr. Bernd  Schmid

Dr. Bernd Schmid
isb GmbH – Gründer und Leitfigur des isb

Kontakt und weitere Profile im Netz

„Kultur entsteht durch Kultur und Beispiele machen Schule”

Wofür steht Bernd Schmid?

Dr. phil. Bernd Schmid ist Gründer (1984) und Leitfigur der heutigen isb GmbH in Wiesloch. Außerdem ist er Vorstand der von ihm ins Leben gerufenen Schmid Stiftung. Er war Initiator und Mitgründer der Gesellschaft für Weiterbildung und Supervision (GWS, 1992) und des International Network for Organization Development and Coaching (INOC, 2014). Er ist Ehrenmitglied der Systemischen Gesellschaft, Mitgründer (2004) und Ehrenvorsitzender des Präsidiums des Deutschen Bundesverbandes Coaching (DBVC), Preisträger des Eric Berne Memorial Award 2007 der Internationalen TA-Gesellschaft (ITAA) und des Wissenschaftspreises 1988 der Europäischen TA-Gesellschaft (EATA). 2017 erhielt er den Life Achievement Award der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA).

Bernd Schmid studierte Wirtschaftswissenschaften, Erziehungswissenschaften und Psychologie. Zahlreiche seiner mehreren hundert Veröffentlichungen in Schrift, Wort und Bild stellt er im kostenfreien Wissensarchiv des isb einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Seine Essays zu persönlichen und professionellen Themen können kostenlos abonniert werden unter www.isb-w.eu/de/blog.php.

Bernd Schmid wirkt als Konzeptentwickler, Didaktiker, Lern- und Professionskulturentwickler, Unternehmer und Gründer von Initiativen und Verbänden. Dabei Berater, säkularer Seelsorger (ehemals Psychotherapeut), Mentor, Orientierungsgeber, Anreger, Mahner und Ermutiger für Generationen von Professionellen.

Genau dieses breit gefächerte Interesse gehört zu dem, was ihn auszeichnet, denn er ist niemals dogmatischer Verfechter einer Schule oder Richtung, sondern ganz im Sinne des systemischen Denkens immer auf der Suche nach dem, was gewinnbringend für die jeweilige „Sache“ ist. Dabei verbindet er den Blick auf Gesamtzusammenhänge mit jenem auf den einzelnen Menschen im System zu einem umfassenden Kulturverständnis.

Der weltweite Erfolg von Konzepten aus dem isb zeugt von diesem Denken. Sein Themenspektrum reicht dabei vom Arbeiten mit Intuition, Träumen und inneren Bildern bis hin zur Entwicklung komplexer Organisationen und zur kritischen Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Entwicklungen. Bernd Schmid steht für humanes Wirtschaften, das in der isb GmbH und der Schmid Stiftung gelebt wird.

Stöbern bei Bernd Schmid

Sie möchten mehr über Bernd Schmid erfahren? Dann stöbern Sie durch seine Schriften, Videos und Audiodateien und lassen Sie sich inspirieren!

Mehr von Bernd Schmid finden Sie in unserem Bereich Wissen.

Mehr über Bernd Schmid als Mensch erfahren Sie auf seiner privaten Webseite Bernd Schmid spezial.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=1zWXj5kOlek

Kultur(-Entwicklung) in Unternehmen (Kloster Holzen, 2013)

https://www.youtube.com/watch?v=hpP4W8zEohg

Leitsterne beruflicher Entwicklung (Petersberger Trainertage, 2014)

https://www.youtube.com/watch?v=HKaY8L0W2Vs

Laudatio für Bernd Schmid von Gunther Schmidt (Petersberger Trainertage, 2014)

Der isb-YouTube-Kanal dokumentiert eindrücklich verschiedene Ansätze und Ideen im Denken von Bernd Schmid.

Mehr von Bernd Schmid

Bücher, Fachartikel, Video- und Audioaufzeichnungen von Bernd Schmid bieten vielfältige Anknüpfungspunkte für arbeitspraktische und geistige Inspiration, sowie zum Lernen und Denken. Zu den ausgewählten Veröffentlichungen...

Am 12. Dezember 2016 feierte Bernd Schmid seinen 70. Geburtstag und sein Berufsjubiläum 40+. Mit diesem Jubiläum zieht er sich weiter aus dem aktiven Berufsleben zurück, steht aber weiterhin im Hintergrund mit seiner Erfahrung unterstützend zur Verfügung. Damit beginnt für ihn, wie auch für die von ihm geschaffenen Organisationen, ein neuer Abschnitt. Zur Jubiläumsseite...

1993

Umwandlung in das Institut für systemische Beratung

Weiterführung des Fachinstituts für PE + OE unter alleiniger Leitung

1984 Gründung und Leitung des Instituts für systemische Therapie und Transaktionsanalyse zusammen mit Dr. med. Gunthard Weber
 1976-1979 Psychotherapeut und Studienberater Universität Heidelberg; danach freiberuflicher Berater und Lehrtherapeut in priv. Praxis
 1973-1976 Dozent für Beratungspsychologie an der Fachhochschule der Bundesanstalt für Arbeit Mannheim
 1970-1973 Lehrassistent für Nationalökonomie Universität Mannheim
 1969-1970  studentischer Tutor Volkswirtschaftslehre und Recht
1953–1966 Grundschule und neusprachliches Gymnasium
1966-1967 Einjähriges kaufmännisches Praktikum in Industrie und Bank
1967-1971 Studium zum Diplom-Handelslehrer Universität Mannheim

1972-1976

Aufbaustudium in Psychologie und Pädagogik
1976 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Mannheim

1969-1972

Hochschuldidaktische Fortbildung und Projekte
1972-1977 Gruppendynamische Weiterbildung (AGIB), Fortbildungen in Körpertherapie (Neo-Reich), Gestalttherapie

1976-1979

Weiterbildung zum systemischen Familientherapeuten

, Fortbildungen in NLP und Hypnose (M. Erickson), sowie Studium der Psychologie von CG. Jung und seiner Schüler.

1979-1985

Weiterbildung zum Lehrtherapeut und Lehrsupervisor in Transaktionsanalyse (deutsche, europäische und internationale Gesellschaft), Internationale Prüfungen 1985 Barcelona, Ausweitung auf Organisation, Erziehung und Beratung 1988 bzw. 1993