Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen uns dabei, die Webseite der isb GmbH zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Zur Merkliste hinzufügen

B. Schmid

Impact of being a man or being a woman on the therapeutic system

Abstract:

The topic focuses on being a man or a woman. Therefore the author will approach the issue in terms of male or female personality, in terms of differences of essence (being), differences in identity, differences in positions and perspectives of the self. The article will not focus on male or female personality in terms of social positions and roles in society, although these are important aspects of the whole discussion. Vortrag anlässlich des 2. Weinheimer Symposions des Instituts für Familientherapie e. V. Weinheim (IFW) in Tübingen 1989 

 

Über diese Schrift:

Erscheinungsjahr

1989

Schrifttyp

Institutsschrift

isb Signatur

1989SI0201E

Ort/Verlag

Tübingen

Anlass/Event

2. Weinheimer Symposions des IFW

Seitenanzahl

6

Institutsschriften Nr.

201

Dazu gehört:

B. Schmid

Der Einfluss von Mannsein oder Frausein auf das therapeutische System

Institutsschrift, 1989, 5 Seiten
Signatur: 1989SI0085D

Ausgehend von einem Traumbeispiel wird Mannsein oder Frausein als seelischer Ort definiert, von dem aus sich Persönlichkeit und soziale Rollen ...

Hinweis: Inaktive Elemente (grau dargestellt) sind nur für registrierte Nutzer und/oder isb Netzwerker zugänglich.
» Mehr erfahren und registrieren…

das isb

isb- mehr als Weiterbildung

ProfessionalisierenVernetzenEntwickeln, das sind die drei Säulen der isb GmbH. Mit 30 Jahren Erfahrung bilden wir in systemischer Beratung, Organisationsentwicklung und Coaching aus. Mehr über uns, unser Angebot und warum wir viel mehr sind als Weiterbildung, erfahrt Ihr auf unseren Webseiten
www.isb-w.eu